Aufrechtes Arbeiten – ein Stehtisch macht es möglich

Jeder, der schon einmal länger im Sitzen gearbeitet hat, kennt es: Rückenschmerzen, steifer Nacken, schwere Beine. Viele Menschen arbeiten Tag täglich in einer unflexiblen Sitzposition und haben mit vielen unangenehmen Beschwerden zu kämpfen. Hier stellt ein Stehtisch eine sinnvolle Lösung für dieses Problem dar, denn eine aufrechte Haltung wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus.

Wir erläutern, was Sie beim Arbeiten an einem Stehtisch beachten sollten und welche Vorteile sich daraus ergeben.

Inhaltsverzeichnis:

Welche Auswirkungen hat zu langes Sitzen?

Das permanente Arbeiten im Sitzen beeinflusst den gesamten Körper und auch die geistige Leistung im negativen Sinne. Grund dafür ist, dass der moderne Mensch nicht für längerfristiges Sitzen gemacht ist. Der Rücken, die Schultern und sogar der Blutkreislauf leiden deutlich unter einer permanenten Sitzhaltung.

Symptome und Beschwerden durch zu viel Sitzen:

  • Sie leiden unter Konzentrationsmangel.
  • Ihre Aufmerksamkeitsspanne ist verkürzt.
  • Sie fühlen sich oft Müde und schlapp.
  • Schmerzen in Rücken, Schultern, Nacken oder den Beinen plagen Sie.
  • Sie sind häufig erkältet und haben mit Allergien zu kämpfen.

Regelmässiges aufstehen und ergonomisch optimierte Bürostühle bieten meist schon eine kurzzeitige Linderung. Für eine langfristige Verbesserung Ihrer körperlichen und geistigen Leistung stellt ein Stehtisch jedoch eine echte Chance dar.

Bei besonders penetranten Beschwerden ist der zusätzliche Gang zu einem Arzt natürlich ausdrücklich empfohlen.

Arbeiten im Stehen – Vorteile und Nutzen

Die Liste der positiven Effekte, ausgelöst durch das Arbeiten an einem Stehtisch, ist lang.

  • Bei der Arbeit aufrecht stehen erlaubt Ihnen, tiefe Atemzüge zu tätigen. Ihre Sauerstoffaufnahme wird optimiert und dadurch steigt Ihre Denkleistung.
  • Arbeiten an einem Stehtisch entlastet Ihren Rücken und den Nacken.
  • An einem Stehtisch sind Sie in der Lage, sich uneingeschränkt zu bewegen. Dies gewährleistet eine optimale Blutzirkulation und Ihr Kreislauf kommt so richtig in Schwung.
  • Beim Stehen verbrennt der Mensch mehr Kalorien als im Sitzen.
  • Das Stehen an einem Stehtisch fördert den Aufbau der Muskulatur, was zur allgemeinen Fitness beiträgt.
  • Das Arbeiten im Stehen fördert die Kommunikation mit Ihren Kollegen und Kunden. Sie gestikulieren natürlicher und Sie treten allgemein selbstbewusster auf.

Die richtige Ausstattung

Mit einem herkömmlichen Schreibtisch ist das Arbeiten im Stehen nicht empfehlenswert, da diese oft zu niedrig sind. Sie benötigen eine Arbeitsfläche, welche Sie individuell auf Ihre Körpergrösse anpassen können.

Wählen Sie einen justierbaren Stehtisch aus, welcher zu Ihrer Körpergrösse und zu Ihrem Arbeitsequipment wie beispielsweise dem Monitor passt. Eine individuelle Höhenverstellbarkeit der Arbeitsfläche ist Grundvoraussetzung für ein optimales Arbeiten im Stehen.

Die immer wieder anpassbare Höhe der Arbeitsfläche gibt Ihnen die Möglichkeit, Sitzphasen in Ihren Arbeitsalltag einzubauen.

Richtig stehen bei der Arbeit

Auch die Arbeit im Stehen will gelernt sein. Eine Umstellung fällt nie besonders leicht. Nehmen Sie sich genug Zeit, um den Wechsel von einer Sitzhaltung hin zu einer Stehhaltung richtig zu vollziehen. Hören Sie auf Ihren Körper. Es macht keinen Sinn, sich einer Überbelastung durch permanentes Stehen am Stehtisch zu quälen. Bauen Sie Bewegungs- und Sitzphasen in Ihren Berufsalltag ein, wenn Ihnen die Beine und Füsse eine zu hohe Belastung signalisieren. Mit der Zeit entwickeln Sie ein eigenes Gespür und schaffen sich so eine gute Balance zwischen Stehen und Sitzen.

Tipps für das richtige Stehen

  • Vermeiden Sie anstrengende Bewegungen der Schultern und versuchen Sie diese stets zu entspannen.
  • Stellen Sie Ihren Stehtisch so ein, dass Ihre Unterarme locker auf der Arbeitsfläche abliegen.
  • Halten Sie Ihren Rücken immer gerade.
  • Tragen Sie festes Schuhwerk ohne Absätze. Dies gewährleistet Ihnen einen stabilen Stand.
  • Wechseln Sie ab und zu Ihre Haltung, um Verkrampfungen zu vermeiden.
  • Bauen Sie Bewegungsphasen ein, um Ihren Kreislauf in Schwung zu halten. Beispielsweise können Sie Ihre Beine leicht ausschütteln oder sich kurzzeitig auf Ihre Zehenspitzen stellen.
  • Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers. Gewähren Sie sich bei einer Überbelastung der Beine oder Füsse während des Stehens einen Wechsel in die Sitzhaltung.

Sport stellt zusätzlich einen wichtigen Faktor dar, der Ihnen dabei hilft, langfristig beschwerdefrei durchs Leben zu kommen. Integrieren Sie neben der Arbeit an einem Stehtisch Fitness in Ihr Privatleben. So beugen Sie zahlreichen physischen und psychischen Erkrankungen vor.

Fazit

Das Arbeiten an einem Stehtisch stellt in vielerlei Hinsicht eine echte Chance für Ihr Wohlbefinden dar, unabhängig davon, ob Sie bereits gesundheitliche Beschwerden haben oder diesen lediglich vorbeugen möchten.
Durch einen höhenverstellbaren Arbeitsplatz sind sie völlig frei in der Entscheidung zwischen Sitz- und Stehphasen.

Sagen Sie Rückenschmerzen und dauernder Müdigkeit den Kampf an und überzeugen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen eines höhenverstellbaren Stehtischs.