Allgemeine Geschäftsbedingungen(AGB)

Gültig ab 1. Juni 2017
 
Bei Bestellungen über unseren Online-Shop (Internet) anerkennen Sie automatisch folgende Geschäftsbedingungen:
Wir behalten uns das Recht vor, die bestellte Ware nur gegen Vorauszahlung oder Barzahlung auszuliefern. Für eine Zustellung per Post oder Kurier werden dem Kunden und/oder der Kundin die dort anfallenden Kosten plus eine Verpackungspauschale verrechnet. Irrtümer und Preisänderung sind in allen Fällen vorbehalten.

1. Geltungsbereich
Die folgenden AGB’s für Lieferungen und Dienstleistungen regeln im Allgemeinen den Verkauf und Versand von Waren und Dienstleistungen aller Art durch die Paul Morger AG innerhalb der Schweiz an Geschäftspartner. Diese AGB’s sind Bestandteil jedes Verkaufsabschlusses zwischen der Paul Morger AG und deren Vertragspartner und haben generelle Gültigkeit, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Von diesen AGB’s ausgeschlossen sind solche Waren und Dienstleistungen, welche in einer separaten Vereinbarung oder in separaten AGB’s geregelt sind.

2. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum der Paul Morger AG. Bei drohender Insolvenz oder Überschuldung hat der Vertragspartner die Paul Morger AG umgehend zu informieren. Die Paul Morger AG ist in solchen Fällen berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und noch nicht gelieferte Ware zurückzuhalten. Der Eigentumsvorbehalt kann im Register eingetragen werden. Jede Übertragung der Produkte an einen Dritten unter irgendeinem Titel (Weiterverkauf, Vermietung usw.) ist bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises nicht zulässig. Die Paul Morger AG hat das Retentionsrecht auf bereits gelieferte, jedoch nicht bezahlte Ware.

3. Zahlungsbedingungen
Sofern keine anderen Zahlungsbedingungen schriftlich bestimmt worden sind, gelten folgende Zahlungskonditionen:
10 Tage rein netto
Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, kann die Paul Morger AG vom Vertrag zurücktreten. Dabei gehen Rücknahmespesen, Reparaturkosten und Ersatz des Minderwertes zu Lasten des Kunden. An dem geschuldeten Ersatz werden allfällige bereits geleistete Zahlungen voll angerechnet. Die Paul Morger AG ist berechtigt, dem Kunden vom Fälligkeitstag an einen Verzugszins in Höhe von 6% jährlich sowie sämtliche Inkassokosten zu verrechnen.

4. Gefahrübergang
Der Versand erfolgt stets auf Gefahr des Empfängers. Es gelten die InCOTERM2010, CPT. Nutzen und Gefahr werden mit Übergabe der Ware an den ersten Frachtführer an den Empfänger übertragen. Wird der Versand der Ware durch den Empfänger organisiert oder holt der Empfänger die Ware direkt bei der Paul Morger AG ab, so werden Nutzen und Gefahr mit Abholung der Ware an den Empfänger übertragen.

5. Transportschäden, Mängelrüge und Warenretouren
Allfällige Transportschäden sind vom Empfänger direkt dem Frachtführer anzumelden. Die Ware muss vom Empfänger unmittelbar nach Erhalt nach Warenmängel überprüft werden. Allfällige Warenmängel sind innert vier Arbeitstagen ab Übernahme der Ware zu beanstanden, ansonsten gilt die Lieferung als einwandfrei ausgeführt. Korrekt ausgelieferte Ware kann nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Paul Morger AG retourniert werden. Die Ware muss in Originalverpackung und in absolut neuwertigem und verkaufsfähigem Zustand sein. Für Ware, die mit unserem Einverständnis zur Gutschrift retourniert werden, ohne dass eine Fehllieferung unsererseits vorliegt, verrechnen wir für Umtriebe und Unkosten 30% des Fakturawertes oder mindestens CHF 30.-. Auf Kundenwunsch speziell bestellte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

6. Garantiebestimmungen
Der Garantieerfüllungsort ist immer in unserem Geschäft in Rüti/ZH. Die
Garantieleistungen gelten für Arbeit und Ersatzteile. Nebst diesen Bestimmungen gelten diejenigen
des Herstellers. Während der Garantiefrist werden die fehlerhaften Teile in Garantie ersetzt
(Arbeit und Teile). Die Garantie beinhaltet keine Ersatzgeräte. Soll eine Garantiereparatur direkt
am Kundendomizil ausgeführt werden, so wird die Reisezeit des Technikers in jedem Fall verrechnet!
Die Paul Morger AG ist in folgenden Fällen von der Garantiepflicht befreit:
– wenn Schäden aus unzulänglicher Pflege oder falscher Bedienung der Ware entstehen
– wenn Änderungen oder Reparaturen von einem von der Paul Morger AG nicht ermächtigten
Dritten vorgenommen wurden
Die Datensicherung ist in jedem Fall Sache des Kunden. Die Paul Morger AG haftet nicht für Datenverluste
jeglicher Art.
An Computersystemen werden während der Garantiefrist die fehlerhaften Teile in Garantie ersetzt
(Arbeit und Teile). Wenn der Ersatz vom Ersatzteil eine neue Installation voraussetzt (z.B. Defekt
einer Harddisk), wird diese Installation auf Wunsch zum aktuellen Stundenansatz dem Kunden verrechnet.
Probleme mit Viren auf Computersystemen werden ebenfalls verrechnet. Zudem haftet
die Paul Morger AG nicht für Telefon- /Internetgebühren jeglicher Art, welche beim Kunden durch
den Einsatz von Computersystemen oder anderen Geräten entstehen können.

7. Haftungsausschluss
Ansprüche von Käufer oder Anwender, die in diesen AGB’s nicht generell geregelt und im Besonderen
nicht explizit erwähnt sind, wie z.B. Ansprüche auf Schadenersatz (Schadenersatz jeglicher
Art gegen die Paul Morger AG oder einen von Paul Morger AG beauftragten Dritten), Preisreduktion,
Vertragskündigung und weitere sind ausgeschlossen. Auf keinen Fall ist der Käufer oder Anwender
berechtigt, im Hinblick auf Folgeschäden aus Produktions-, Bestellungs- oder Gewinnverlust
und anderer direkten oder indirekten Folgeschäden, Schadenersatz von der Paul Morger AG
zu fordern.
Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, wenn der Paul Morger AG oder ein von der Paul Morger AG
beauftragter Dritter, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird oder wenn ein Haftungsausschluss
rechtlich nicht zulässig ist. Sofern die Haftung nicht ausgeschlossen, aber in der
Höhe beschränkt werden kann, ist die Haftung stets beschränkt auf den nachgewiesenen, bei
Vertragsabschluss voraussehbaren Schaden, höchstens aber auf den vereinbarten Verkaufspreis
für die bestellte Ware, auf die sich die Schadenersatzansprüche beziehen oder durch die sie entstanden
sind.

8. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Die Parteien vereinbaren die Anwendung des Schweizerischen Rechts.
Gerichtsstand ist Rüti (ZH).

9. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Teile dieser AGB’s rechtsunwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der
übrigen Bestimmungen hierdurch nicht tangiert. Änderungen dieser AGB’s bedürfen der schriftlichen
Form. Die Paul Morger AG behält sich vor, diese AGB’s jederzeit abzuändern.